Direktfarbstoffe

Direktfarbstoffe
m, pl
прямые [субстантивные] красители

Das Deutsch-Russische Wörterbuch der Kunststoff und Kautschuk, Chemiefasern, Farben und Lacke. 2015.

Игры ⚽ Поможем сделать НИР

Смотреть что такое "Direktfarbstoffe" в других словарях:

  • Farbstoff — Als Farbstoff werden chemische Verbindungen bezeichnet, die die Eigenschaft haben, andere Materialien zu färben. Sammelbezeichnung für alle farbgebenden Stoffe gemäß DIN 55934 dagegen ist der Begriff Farbmittel, wobei Farbstoffe als solche nun… …   Deutsch Wikipedia

  • Substantive Farbstoffe — Substantive bzw. Direktfarbstoffe[1] sind Farbstoffe für Baumwolle, Wolle und Seide, die im Gegensatz zu Reaktivfarbstoffen nur durch physikalische Wechselwirkungen (Van der Waals Kräfte) an die Faser gebunden sind und folglich eine hohe… …   Deutsch Wikipedia

  • Substantivfarbstoff — Substantive Farbstoffe sind Farbstoffe für Baumwolle, Wolle und Seide. Im Gegensatz zu Reaktivfarbstoffen werden diese nur durch physikalische Wechselwirkungen (Van der Waals Kräfte auf der Baumwollfaser gebunden. Sie müssen folglich eine hohe… …   Deutsch Wikipedia

  • C.I. — Der Colour Index (kurz C.I.) ist ein seit 1925 existierendes Nachschlagewerk aller gebräuchlichen Farbmittel und Farbstoffbasis Chemikalien und gilt als Standardwerk auf dem Gebiet der Pigment und Farbstoffchemie. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines …   Deutsch Wikipedia

  • Color Index — Der Colour Index (kurz C.I.) ist ein seit 1925 existierendes Nachschlagewerk aller gebräuchlichen Farbmittel und Farbstoffbasis Chemikalien und gilt als Standardwerk auf dem Gebiet der Pigment und Farbstoffchemie. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines …   Deutsch Wikipedia

  • Colour Index — Der Colour Index (kurz C.I.) ist ein seit 1925 existierendes Nachschlagewerk aller gebräuchlichen Farbmittel und Farbstoffbasis Chemikalien und gilt als Standardwerk auf dem Gebiet der Pigment und Farbstoffchemie. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines …   Deutsch Wikipedia

  • Dioxazinfarbstoffe — Dioxazin: orange ([1,4]Benzoxazino[2,3 b]phenoxazin) Dioxazinfarbstoffe sind polycyclische Chromophore. Sie enthalten zwei 1,4 Oxazin Einheiten und leiten sich vom Grundgerüst des Triphendioxazin (IUPAC: [1,4]Benzoxazino[2,3 b]phenoxazin) ab. Das …   Deutsch Wikipedia

  • Farbstoffe — Als Farbstoff werden chemische Verbindungen bezeichnet, die die Eigenschaft haben, andere Materialien zu färben. Nach DIN 55934 sind es solche Farbmittel, die in ihrem Anwendungsmedium löslich sind. Unlösliche Farbmittel heißen Pigmente.… …   Deutsch Wikipedia

  • Textildruck — bezeichnet alle Druckverfahren, mit denen Textilien bedruckt werden können. Das Bedrucken von textilem Gewebe ist komplexer als das Bedrucken von Papier, da die unterschiedlichen Druckträger (wie Baumwolle oder Polyester) nach speziellen Farben… …   Deutsch Wikipedia

  • Dioxazinfarbmittel — Triphendioxazin, orange Dioxazinfarbmittel, also Dioxazinfarbstoffe und Dioxazinpigmente sind polycyclische Chromophore. Sie enthalten zwei 1,4 Oxazin Einheiten und leiten sich vom Grundgerüst des Triphendioxazin (IUPAC: [1,4]Benzoxazino[2,3… …   Deutsch Wikipedia

  • Colour-Index — Der Colour Index (kurz C.I.) ist ein seit 1925 existierendes Nachschlagewerk aller gebräuchlichen Farbmittel und Farbstoffbasis Chemikalien und gilt als Standardwerk auf dem Gebiet der Pigment und Farbstoffchemie. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»